Belem Pfeffer

Artikelnummer: 421632


6,31 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand


sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Belem Pfeffer

Kategorie: SHOP


Stk

Beschreibung

Eine gute Geschichte hat meist einen traurigen Anfang mit einem schönen Ende. Der Belem Pfeffer!

Schärfe:
Rarität: 
Dominanz:  
Aroma:karamellig



Besser kann man die des Belem Pfeffer's nicht beschreiben. Der brasilianische Pfeffer wird zu grossen Teilen in der nördlichen Region Para angebaut. Doch wie gelangte der Pfeffer eigentlich nach Brasilien?
Unterm Strich war es das japanische Erbrecht was heute einen der besten Pfeffer der Welt hervor brachte. Der Tradition verschuldet durfte nur der erstgeborene Sohn das Erbrecht antreten, Geschwister jüngeren Alters wurde eine gute Schulbildung erblich zugesprochen, mehr nicht. Das Land leidete aber schon in den 30er Jahren an Überbevölkerung und die Verteilung des Erbes war in der Regel ungerecht. Auswanderung war in den 30er Jahren die Hoffnung auf ein besseres Leben und das Ziel war die neue Welt: Südamerika!

Von Tokio nach Santos

Eine beliebte Route war der Seeweg von Tokio nach Santos. Unter dem Kommando von Rekrutierung Agent Makinosuke Ussui  machte sich ein Schiff voller Auswanderer 1933 auf den beschwerlichen Weg nach Santos. Schon nach kurzer Zeit kam es zu einem Tragischen Zwischenfall. Eine hochschwangere Frau verlor ihr Leben auf der Fahrt. Eine Seebstattung kam aus traditionellen Gründen nicht in Frage. Der nächste Hafen war Singapure der angelaufen wurde um die Frau anständig zu bestatten. Auf Land angekommen kaufte aus einer Laune herraus Makinosuke auf einem Markt in Singapoure genau 20 Pfeffer Setzlinge. Er hatte ja keine Ahnung was für einen Schatz er sich angeeignet hatte. Die Überfahrt war beschwerlich und lang. Die Setzlinge wurden von Makinosuke während der Fahrt gepflegt und geheegt. Nach 2 Monaten leegte das Schiff heil in Santos an. Makinosuke macht sich ans Werk und fand für seine Gefolgschaft im nördlichen Amazonas Gebiet nähe Para in Tomé-Açu eine neue Heimat. Sein Schatz die Setzlinge waren hier nur Nebensache und Luxus. Aus 20 gekauften Setzlingen überlebten am Ende der Reise trotz aller Mühen nur 2!

Doch wer jemals einen japansichen Garten bestaunen durfte glaubt es gerne das aus 2 Setzlingen eine der besten Pfeffer Plantagen der Welt ententstehen durfte! Ungeachtet vom 2 Weltkrieg machte sich die kleine Gruppe von Japanern ans Werk die Setzlinge zu kultivieren. Klima und Boden waren hervorragend geeignet für einen Anbau. Schon nach kurzer Zeit viel Fachwissen und Sorfalt entstand die erste Pfeffer Plantage nach nur 3 Jahren. Die erste Ernte größere Ernte bekam den Namen ?Diamante negro? was soviel heisst wie schwarzer Diamanten!
Und zu Diamanten wurden sie tatsächlich: Tomé-Açu entwickelte sich durch das Fachwissen und die Arbeit seiner japanischen Einwanderer zum weltweit grössten Produzenten von ?Pimenta-do-reino? (so heisst der schwarze Pfeffer in Brasilien). Selbst ein herber Rückschlag von Wurzelbrand in den 50er Jahren wurde verkraftet. Heute erwirtschaften die Mitglieder der Gemeinde 30 Tonnen Pfeffer auf  ?Terra da piment-do-reino? genannt. ?Erde des Pfeffers? auf Deutsch.

Das sind die Geschichten die wir gerne zu unseren Prdukten erzählen, doch macht den Pfeffer nicht nur seine Geschichte besonders, es ist auch sein Aroma. Er ist einfach anders, karamell lastig fast süßlich im Geschmack. Gerade im Abgang verspürrt man eine unglaubliche Fülle an Karamell Aromen. Karamell Pfeffer Natur, das ist Belem Pfeffer. Achso, der Belem Pfeffer gehört mittlerweile auf dem Weltmarkt zu einem der besten Pfeffer im Preis Leistungs Verhältniss.

Wir würden sagen... Echte Gewürzjäger Action ... in diesem Sinne. Habe die Ehre


Versandgewicht:0,12 Kg
Artikelgewicht:0,07 Kg
Inhalt:70,00 g

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.

Ähnliche Artikel


Kunden kauften dazu folgende Produkte

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte