Diy ginbox

Das Herzstück eines jeden Gins - 

ist seine Rezeptur!

UND WIR LIEFERN DIR DAS WISSEN DAZU:

Bitte Alt-Text eintragen

AUF UNSEREM 100 SEITEN GIN BUCH

mit Schritt für Schritt Anleitung, Hintergrundinfos rund um Gin und Botanicals, Rezepten, Tabellen, super Tipps und Platz für eigene Rezepturen 

Du startest mit der Herstellung des Grundalkohols, machst deinen ersten, klassischen Standard-Gin und traust dich dann mutig an neue Geschmacksrichtungen. Keine Sorge, Du erfährst Step by Step, wie das geht. So wirst du nicht nur zum Gin-Macher sondern zum Gin-Connaisseur! Und schwuppdiwupp kreierst du mit all deinem neuen Know-How und deinen eigenen Ideen so richtig abgefahrene Gin-Sorten. Klingt gut? Probiers einfach aus!

Was macht die 15 Gin Botanicals so besonders?

Wir Gewürzjäger sind immer auf der Pirsch und finden feinste Gewürze auf der ganzen Welt für dich. Jede unserer Reisen hat das Ziel, ganz besondere Gewürze zu entdecken.  In der Box haben wir einige Gewürz Perlen zusammen getragen die perfekt in eine Gin Rezeptur passen: Tasmanischen Bergpfeffer, Cumeo, Timut, die Grillbohnen Hatsoi, Tonka, Kleiner Langer Pfeffer und viele mehr! 

Mörsern, mahlen, andrücken oder kurz anzünden? Jedes der 15 Gin Gewürze steht auf was anderes!

Den Hatsoi Pfeffer musst du z.B. kurz abfackeln und auspusten, die Tonka Bohne will gar nicht groß behandelt werden, sonst wird’s bitter. Und der Tasmanische Bergpfeffer färbt deinen Gin rosa, je mehr du ihn im Mörser zerkleinerst. Du merkst schon: Unsere Gin Box hat`s in sich – und die Gin Gewürze auch.

Botanicals Box

GEWÜRZE RICHTIG KOMBINIEREN :

Ganz wichtig: Je Höher Die Zahl der Gewürze, je höher ist deren Dominanz. Hatsoi mit der 15 ist somit das intensivste Gewürz in der Reihe. Wacholder mit der 1, ist eine Grundnote und vom Geschmack zwar eher Dominant aber im Gin der eigentliche Grundgeschmack. Koriander und die Orangenschalen runden den Wacholder ab.

Grundnoten
DIE GRUNDNOTEN

Die englischsprachigen Gin-Fachleute fassen die Zutaten, die du gleich kennenlernst, mit dem Begriff Botanicals zusammen. Grundnoten sind die Gewürze, die einen guten Standard-Gin ausmachen. Neben der geschmacklich und mengenmäßig vorherrschenden Wacholderbeere sorgen würzige Koriandersaat und fruchtig-herbe Orangenschale für ein ausgewogenes, florales Fundament.

1 Wacholder
2 Orangenschalen
3 Koriander

Teamplayer
DIE TEAMPLAYER

Teamplayer runden die Kopfnoten ab. Für die geschmackliche Harmonie wirken sie im Hintergrund. Sie schmecken für sich einzigartig, sind aber nicht zu dominant, um alles zu übertönen.

4 Kardamon
5 fermentierter Pfeffer
6 kleiner langer Pfeffer
7 Voatsiperifery Pfeffer
Kopfnoten
DIE KOPFNOTEN

Kopfnoten-Gewürze sind von Natur aus sehr dominant und sollten deshalb stets behutsam von dir dosiert werden (weniger ist mehr!). Verwende deine erste Kopfnote beim allerersten Ginmachen am besten als Alleinzutat, damit du ein genaues Gefühl für ihren Eigengeschmack bekommst.  

8 Oregano
9 Timut Pfeffer
10 Cumeo Pfeffer
11 Lavendel
12 Tasmansicher Pfeffer
13 Zimtblüten
14 Tonkabohnen
15 Hatsoi

Das Gin Geschenkset

www.dinnerscout.de

Ein Scoutingkollegen hat uns entdeckt:-). Was für eine Ehre auf dieser tollen Seite einen Bericht über unsere Arbeit zu entdecken. Unbedingt rein schauen.

-> Dinnerscout

Bitte Alt-Text eintragen

www.kuechenjunge.com/

Interview und Longtalk über das was wir machen und über unsere tolle Gin Box natürlich.

-> Spotify Link

küchenjunge